Sandstrahlpistole

Ob beim Entfernen von Altanstrichen, Rost oder Witterungsrückständen ist Sandstrahlen eine der beliebtesten Techniken in der Industrie, aber auch im Heimbereich. Besonders im Privatbereich machen teure und wartungsintensive Großanlagen keinen Sinn und die Sandstrahlpistole ist hier voll in ihrem Element und eignet sich für das Behandeln von Materialien im kleinen, als auch einmal im größeren Rahmen.

Wie die Sandstrahlpistole funktioniert

Das Prinzip ist denkbar einfach und unterscheidet sich grundsätzlich auch bei der Sandstrahlpistole nicht von Großanlagen. Dem Luftdruck wird das Strahlmittel beigemischt, dessen Wahl abhängig ist vom Verwendungszweck, und das Gemisch wird dann auf die Materialoberfläche geschleudert, wodurch ein starker Abrieb entsteht.

Unterschieden werden muss bei der Sandstrahlpistole zwischen der Becherpistole und dem System mit getrennter Strahlmittelzuführung. Die Becherpistole ist die weitaus preiswertere Variante und somit auch diejenige, welche sich in der Regel im Heimwerkerbereich wiederfindet. Die Sandstrahlpistole mit getrennter Strahlmittelzuführung über einen Schlauch ist im Allgemeinen im professionellen Einsatz, beispielsweise im Bau, anzutreffen.

Auch bei der Becherpistole ist man jedoch nicht eingeschränkt, was die Auswahl des Strahlmittels betrifft. Wer grobe Arbeiten verrichtet, wie zum Beispiel großflächige Rostentfernung, der kann Korund oder Stahl gleichermaßen verwenden wie Glasperlen, wenn Feinheit und Präzision gefragt sind.

Wichtig und absolut unerlässlich bei der Arbeit mit der Sandstrahlpistole ist auf jeden Fall entsprechende Schutzkleidung. Dazu gehören grundsätzlich immer Atemschutzmaske, Schutzbrille und Schutzanzug. Das Gesundheitsrisiko durch den entstehenden Staub und allfälligen Körperkontakt mit dem Strahlmittel ist keinesfalls zu unterschätzen! Dies gilt auch dann, wenn eine Sandstrahlpistole verwendet wird, welche über eine Strahlmittelrückgewinnung verfügt.

Die Preise für eine Sandstrahlpistole

Die Preisspanne für Becherpistolen bei den Sandstrahlpistolen ist groß. Beim Preis günstigste Modelle beginnen bereits bei etwa 10 Euro und für Hochpreismodelle können bis zu 300 Euro entrichtet werden. Für die äußerst praktische sowie kosten– und umweltschonende Strahlmittelrückgewinnung ist nicht zwangsläufig tief in den Geldbeutel zu langen, denn auch hier ist man schon mit etwa 30 Euro dabei. Hinsichtlich der Qualität und Leistung der zahlreichen verschiedenen Sandstrahlpistolen lohnen sich Beratungen in unterschiedlichen Fachgeschäften auf jeden Fall.

==> Kugelstrahlen

Schreibe einen Kommentar zu "Sandstrahlpistole"

Schreib einen Kommentar